About

Welcome to the Jungle!

Ein gemütlicher Abend. Es gibt kühle Getränke, die Stimmung ist gelöst, im Hintergrund erklingt dezenter Piano-Sound. Zu hören ist ein Boogie Woogie, doch die Melodie erinnert irgendwie an „Black Sabbath“. Danach ein Bossa Nova, der frappierend nach „Megadeth“ klingt, nur wesentlich entspannter.

Für das ungeübte Ohr erklingt der zeitlose Bar Piano-Sound, der seit Jahrzehnten praktiziert wird, der Metalhead dagegen entdeckt ständig neue spannende Versionen seiner Lieblingssongs, die er so nie erwartet hätte. Gefallen an der Musik finden alle.

Was ist HEAVY METAL BARPIANO?

Metal, Hard Rock, Alternative und Punk ganz entspannt auf dem Klavier! Rammstein als Tango? Black Sabbath als Boogie Woogie? Kein Problem! Egal ob Metallica, Guns n‘ Roses, AC/DC, Judas Priest oder System Of A Down – alles ist möglich. Wer glaubt, nur Softies spielen Klavier, der täuscht sich gewaltig!

Warum HEAVY METAL BARPIANO?

Weil mir sechs Saiten nicht ausreichen, spiele ich meine Lieblingssongs auf 88 Tasten. So verknüpfe ich seit Anfang 2018 meine beiden größten musikalischen Leidenschaften miteinander: Klavierspielen und Metal.

Wo kann man HEAVY METAL BARPIANO erleben?

Live bin ich auf den unterschiedlichsten Veranstaltungen anzutreffen, u.a. bei Clubgigs, Kleinkustfestivals und Stadtfesten. Ich spiele auch auf Privatveranstaltungen (Geburtstag, Hochzeit, Wohnzimmerkonzert), Vereinsfesten (Dinner, Jubiläum, Vereinsabend), Firmenveranstaltungen (Hauptversammlung, Tag der offenen Tür, Messe) und sonstigen Events. Um mich zu buchen, genügt eine Anfrage an heavymetalbarpiano@gmail.com .

Wer spielt HEAVY METAL BARPIANO?

George Heinle, Profimusiker aus dem tiefsten Süden Deutschlands mit bundesweiter und internationaler Live-Erfahrung, von der exklusiven Firmenveranstaltung bis hin zum großen Festival.

Was war vor HEAVY METAL BARPIANO?

Mit verschiedenen Bands und Projekten sämtlicher Stilrichtungen habe ich bereits zahlreiche Festivals bespielt (Summerbreeze, With Full Force, Superrally etc.), zudem namhafte Clubs unsicher gemacht („Live Music Hall“ in Köln, „Backstage“ in München, „Knust“ in Hamburg) und dabei zahlreiche Städte in Deutschland, Österreich, Italien, Tschechien, Belgien und Australien besucht (u.a. Berlin, AT-Wien, AU-Sydney, CZ-Prag, Frankfurt am Main, AT-Innsbruck). Zudem habe ich mehrere Tonträger herausgebracht, war auf VOX zu sehen, in mehreren Radiosendern zu hören und habe die Bühnenbretter u.a. mit Bands wie „Soulfly“, „Children Of Bodom“, „Emil Bulls“ (Tour-Support 2011), Marky Ramone (ex-„Ramones“), „Knorkator“, „J.B.O.“, „Grave Digger“, Tarja Turunen und „Exilia“ geteilt.

Gibt es noch weitere Infos?

Wer ernsthaft an meinem Werdegang interessiert ist, dem sei meine Website www.georgeheinle.de empfohlen.